skip to Main Content
+41 (0)44 524 88 56 info@homestudies.ch
Wandtafel 2017 Intentions Vorsaetze 2017 Sprachen Lernen

Gute Vorsätze 2017: Sprachen lernen!

Gute Vorsätze 2017: Sprachen lernen!

Das alte Jahr ist bald vorüber und ein Jeder denkt an das neue, das bevor steht. Manche blicken in die Zukunft mit freudigen Gedanken und andere mit eher mulmigem Magen, doch wir alle wünschen uns doch eigentlich dasselbe. Wir hoffen, dass das neue Jahr besser wird, als das alte. Doch immer wieder geben wir uns selber Vorsätze, die wir nicht halten wollen oder können.

Lernen Sie Sprachen!

Wir müssen abnehmen, mehr Sport treiben oder aufhören zu rauchen. Gut, gesund bleiben ist natürlich wichtig, aber das sollte doch kein Vorsatz sein für das neue Jahr, sondern das ganze Jahr durch Teil unseres Lebens sein… Wie wäre es denn einmal mit einer ganz anderen Art von Vorsatz?

Neben mehr Geld verdienen und gesund bleiben, haben viele Menschen ganz andere Probleme. Sie blicken in das neue Jahr mit Angst und Hoffnungslosigkeit, und blicken zurück in das vergangene Jahr mit Tränen in den Augen. Den Frieden, den wir uns zu Weihnachten in den Kirchen in Europa wünschen, ist leider nicht überall zu verwirklichen. Und dies ist aus einem sehr einfachen Grund. Menschen unterscheiden sich von Tieren besonders darin, dass sie zusammenhängende sinnvolle Sätze kreieren und verstehen können. Kommunikation ist das, was uns so besonders macht, und die geht gerade in vielen Teilen der Welt, auch teils Europa, auf gut Deutsch gesagt, „den Bach herunter“. Wir kommunizieren nicht mehr miteinander. Da ist viel Gerede, aber kein Verständnis.

Sprachen lernen fördert die Kommunikation

Warum wünschen wir uns also nicht mehr Kommunikation und besseres Verständnis unter den Menschen für die Zukunft? Natürlich geht das nicht von Silvester auf Neujahr, sondern ist ein Prozess, der klein anfängt. Jeder, der sich entscheidet eine neue Sprache zu lernen, erfährt neben der Grammatik auch soziale Einblicke in die jeweilige neue Kultur, mit der die Sprache zusammenhängt. Es öffnet dem Sprachschüler eine komplette, aufregende „neue Welt“, die es zu erforschen gilt.

Durch Kommunikation, Austausch und Verständnis, ein Stückchen näher zu kommen.

Sprachen lernen im 2017

Sobald man die Sprache so beherrscht, dass man mit Muttersprachlern kommunizieren kann, Fernsehsendungen anschauen kann oder sogar in das Land reisen kann, dann hat man den Schlüssel zu kulturellem Austausch gefunden und kann anfangen die Welt dem Frieden durch Kommunikation, Austausch und Verständnis, ein Stückchen näher zu kommen. Denn die, die später selber in Kontakt mit dem Sprachschüler kommen, haben die Möglichkeit ihren eigenen Horizont zu erweitern.  Man kann nicht der ganzen Welt Frieden verschaffen, aber einzelnen Menschen eine neue unbekannte Welt eröffnen.

Für das nächste Jahr, 2017, finde ich den Vorsatz, eine neue Sprache lernen zu wollen fundamental wichtig.

In unserer heutigen Zeit müssten wir so viel aus Fehlkommunikation gelernt haben, dass wir sehen wie wichtig es ist und sein wird, mit anderen Menschen sprechen zu können. Und gerade für das nächste Jahr, 2017, finde ich den Vorsatz, eine neue Sprache lernen zu wollen, um Verständnis für einander zu schaffen, als fundamental wichtig für unsere Gesellschaft und Welt. Also schnappt euch den nächsten Bleistift und Schreibblock und fangt an! Es wird Zeit! So viele „neue Welten“ liegen noch da draußen, von denen ihr keine Ahnung habt, dass sie existieren! Und, man wird ja auch nicht jünger 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
Suche